Amnesty International Kogruppe Israel-OT-PA

Impressum | Login

Kogruppe Israel-OT-PA

StartseiteTourismusunternehmen fördern den Ausbau von Siedlungen und profitieren von Kriegsverbrechen

Was ist auf dem Bild zu sehen?

30.01.2019

Tourismusunternehmen fördern den Ausbau von Siedlungen und profitieren von Kriegsverbrechen

Wie Amnesty International heute erklärte, befördern Online-Buchungsgiganten wie Airbnb, Booking.com, Expedia und TripAdvisor Menschenrechtsverletzungen an Palästinenser*innen, indem sie Hunderte von Unterkünften und Aktivitäten in israelischen Siedlungen auf besetztem palästinensischen Boden und auch in Ostjerusalem auf ihren Webseiten anbieten.

In ihrem neuen Bericht Zielort_Besatzung.pdf dokumentiert die Organisation, wie Online-Buchungsunternehmen den Tourismus in illegalen israelischen Siedlungen vorantreiben und zu deren Existenz und Ausbreitung beitragen.

Vollständiger Artikel: Pressemitteilung 30.01.2019.pdf. Übersetzung Sabine Isbanner, Kogruppe.
Verbindlich ist das englische Original: Tourism companies driving settlement expansion, profiting from war crimes

Hier gibt es eine Petition zum Unterschreiben: Tell TripAdvisor to pull out of illegal Israeli settlements in occupied Palestine