Amnesty International Kogruppe Israel-OT-PA

Impressum | Login

Kogruppe Israel-OT-PA

StartseiteNACH SECHS MONATEN: GAZAS GROSSER RÜCKKEHRMARSCH

Was ist auf dem Bild zu sehen?

19.10.2018

NACH SECHS MONATEN: GAZAS GROSSER RÜCKKEHRMARSCH

Seit am 30. März die Demonstrationen zum „Großen Rückkehrmarsch“ im Gazastreifen ihren Anfang nahmen, sind mehr als sechs Monate vergangen. Ihre Forderungen an Israels Behörden, die elf Jahre lange, rechtswidrige Blockade gegen den Gazastreifen aufzuheben und palästinensischen Flüchtlingen die Rückkehr in ihre Dörfer und Städte in Israel zu erlauben, wurden nicht erfüllt(s. Video: Voices From Gaza).

Laut dem Al Mezan Center For Human Rights sind seit Beginn der Proteste über 150 Palästinenser bei Demonstrationen getötet worden. Mindestens 10.000 weitere Personen, darunter 1.849 Kinder, 424 Frauen, 115 medizinische Helfer und 115 Journalisten wurden verletzt. Von den Verletzten waren 5.814 mit scharfer Munition getroffen worden. Israelischen Medien zufolge, trug ein israelischer Soldat durch die Splitter einer Granate, die von einem Palästinenser aus dem Gazastreifen herüber geworfen worden war, mittelschwere Verletzungen davon. Ein weiterer Soldat wurde nahe des Zauns, der den Gazastreifen von Israel trennt, von einem palästinensischen Scharfschützen getötet. Dieser Vorfall ereignete sich aber nicht in Zusammenhang mit den Protesten.

Vollständiger Artikel: Pressemittlg. 19.10.2018.pdf. Übersetzung Sabine Isbanner, Kogruppe.
Verbindlich ist das englische Original: Six Months On: Gaza's Great March of Return