Amnesty International Kogruppe Israel-OT-PA

Impressum | Login

Kogruppe Israel-OT-PA

StartseiteIsrael muss "rechtswidrige und grausame" Vorgehensweisen gegenüber palästinensischen Gefängnisinsassen beenden

Was ist auf dem Bild zu sehen?

13.04.2017

Israel muss "rechtswidrige und grausame" Vorgehensweisen gegenüber palästinensischen Gefängnisinsassen beenden

Im Vorfeld eines Massenhungerstreiks von Gefängnisinsassen, der in der kommenden Woche anlässlich des Palästinensischen Häftlingsgedenktages vom 17. April 2017 beginnen soll, erklärte Amnesty International, dass Israels jahrzehntelange Praxis, Palästinenser aus der besetzten Westbank und dem Gazastreifen in Gefängnissen innerhalb Israels zu inhaftieren und ihnen die regelmäßigen Familienbesuche vorzuenthalten, nicht nur grausam, sondern auch ein eklatanter Verstoß gegen das internationale Völkerrecht ist.

Die von der Organisation zusammengetragenen Aussagen von Familienangehörigen und palästinensischen Gefangenen, die innerhalb des israelischen Haftsystems inhaftiert sind, beleuchten das Leid, das Familien durchmachen, denen in einigen Fällen über viele Jahre hinweg das Recht genommen wurde, ihre inhaftierten Verwandten zu besuchen.

„Die rücksichtlose, von Israel praktizierte Vorgehensweise, palästinensische Gefangene, die in den besetzten palästinensischen Gebieten festgenommen werden, in Haftanstalten innerhalb Israels unterzubringen, ist ein eklatanter Verstoß gegen die Vierte Genfer Konvention. Dabei handelt sich es um eine rechtswidrige und grausame Praxis, deren Folgen für die inhaftierten Personen und ihre nahen Angehörigen, denen oft über Monate, zuweilen auch über Jahre, die Familienbesuche vorenthalten werden, verheerend sei können,“ sagte Magdalena Mughrabi, stellvertretende Regionaldirektorin für den Nahen Osten und Nordafrika bei Amnesty International.

Vollständiger Artikel: Pressemittlg. 13.04.2017.pdf. Übersetzung Sabine Isbanner, Kogruppe.
Verbindlich ist das englische Original: Israel must end ‘unlawful and cruel’ policies towards Palestinian prisoners