Amnesty International Kogruppe Israel-OT-PA

Impressum | Login

Kogruppe Israel-OT-PA

StartseiteGrundlose Anklagen gegen palästinensischen Menschenrechtsverteidiger müssen fallengelassen werden!

Was ist auf dem Bild zu sehen?

22.11.2016

Grundlose Anklagen gegen palästinensischen Menschenrechtsverteidiger müssen fallengelassen werden!

Wegen seiner international geachteten friedlichen Aktivitäten gegen den illegalen israelischen Siedlungsbau in der Stadt Hebron sieht sich Issa Amro nun mit einer Gefängnisstrafe bedroht. Wie Amnesty International heute erklärte, sollten Israels Behörden alle Anklagen gegen den palästinensischen Menschenrechtsverteidiger unverzüglich fallenlassen.

Der Beginn des Prozesses gegen Issa Amro ist für den 23. November 2016 am Militärgerichtshof Ofer in der besetzten Westbank geplant.

„Diese Schwemme von Anklagen gegen Issa Amro kann genaueren Untersuchungen nicht standhalten. Die israelischen Behörden sind jedoch fest entschlossen, ihn zum Schweigen zu bringen und seine Arbeit für die Menschenrechte zu ersticken. Dazu haben sie offenbar sogar ein bereits abgeschlossenes Verfahren wieder ausgegraben und neu aufgerollt. Sollte Issa Amro verurteilt werden, werden wir ihn als gewaltlosen politischen Gefangenen betrachten“, sagte Magdalena Mughrabi, stellvertretende Regionaldirektorin für den Nahen Osten und Nordafrika bei Amnesty International.
„Es müssen nicht nur die unbegründeten und politisch motivierten Anklagen gegen Issa Amro fallengelassen werden, die israelischen Behörden sollten auch seinen Vorwürfen nachgehen, er sei in Gewahrsam geschlagen worden, und die physischen und verbalen Misshandlungen untersuchen, die ihm von Siedlern sowie durch die israelische Armee und die Polizei entgegenschleudert wurden. Personen, die Menschenrechtsverletzungen ins Licht der Öffentlichkeit tragen, sollten geschützt und nicht angegriffen und schikaniert werden".
Issa Amro ist ein palästinensischer Menschenrechtsverteidiger, der in der Stadt Hebron die Gruppe Jugend gegen Siedlungen (Youth Against Settlements) betreibt. Er und seine Gruppe sehen sich dem gewaltfreien Aktivismus gegen die illegalen Siedlungen in Hebron und die diskriminierenden Einschränkungen verpflichtet, die die israelischen Behörden in der Stadt den Palästinensern auferlegt haben.
Issa Amro dokumentiert Menschenrechtsverletzungen in der Stadt Hebron, organisiert friedliche Proteste und verteilt Informationen über die Siedlungen und die israelische Militärbesatzung an Besucher, Journalisten und Diplomaten.

Vollständiger Artikel s. Pressemittlg. 22.11.2016.pdf. Übersetzung Sabine Isbanner, Kogruppe.
Verbindlich ist das Original aus dem Internationalen Sekretariat London: Drop baseless charges against Palestinian human rights defender

Siehe auch Jewish Volice for Peace: Stand up for Issa Amro!